Wir trotzen dem Regen

Wir trotzen dem Regen

Liebe Mühlenfreunde, 

das Wetter hat uns diese Woche wirklich nicht verwöhnt. Trotzdem ist einiges passiert …

Die Sägetruppe hat weiter gesägt und die Verkleidung der Giebel an der Schmiede ist auf der einen Seite fast fertig.  Über der Tür im Giebel wird ein kleines Fenser eingesetzt. Claus und Jürgen haben schon das Loch dafür gesägt und Rolf hat das Fenster hübsch gemacht. Der Eichen-Giebel sieht sieht toll aus! Wolfgang Küchenmeister war auch begeistert als er die Schmiede in Augenschein genommen hat. Die fleißige Sägetruppe hat auch schon wieder ein paar Fichtenstämme gesägt, so dass der Spänekeller schon wieder voll ist und geleert werden muss, und Karsten hat nach Einweisung die Sägeblätter der Gattersäge geschärft. Die gesägten Dachlatten, die noch auf Böcken neben der Schmiede lagern, sollten am Sonnabend möglichst zum Trocknen in das Holzlager geräumt werden.   

Am Sonnabend müssen wir den Flohmarkt noch zu Ende aufräumen, obwohl Joy schon fast alles geschafft hat. Einiges muss noch auf den Boden gezogen werden.

Für die Trauungen in der kommenden Woche können wir auch schon die gute Stube und die Hausdiele richten. Bärbel und das Backteam wollen sich auch zusammensetzen und die weiteren Termine besprechen.

So, das war es erst einmal in aller Kürze. Hoffentlich ist das Wetter am Sonnabend etwas besser. 

Liebe Grüße und ›Glück zu!‹

Emily und Christina